Nullzinsen: EZB-Notfallprogramm gegen Weltwirtschaftskrise 2016

EU-Parlament - Anhörung von Harald Schumann zur EZB

Notfallprogramm gestartet: Die Europäische Zentralbank (EZB) hat gestern ein Bündel an Maßnahmen auf ihrer Pressekonferenz bekannt gegeben, die heftige Reaktionen an den Finanzmärkten auslösten. Neben Nullzinsen für kurzfristig geliehenes Zentralbankgeld, höheren Strafzinsen für Banken, einer Ausweitung des Anleihekaufprogramms, der Auflage eines langfristigen Programms zur Refinanzierung von Banken, kauft die EZB auch bonitätsschwächere Anleihen von UnternehmenRead More

EZB: Margin Call – kommt Helikoptergeld?

EZB-Geldpolitik - kommt Helikoptergeld

Muss die EZB im Rahmen ihrer Geldpolitik bald zu Helikoptergeld greifen, nachdem die Preise in der Eurozone im Februar überraschend deutlich gefallen sind? Die Inflationsprognosen der Europäischen Zentralbank haben sich bisher jedenfalls als nicht zutreffend erwiesen. Eine weitere Lockerung der EZB-Geldpolitik im März ist deshalb sehr wahrscheinlich. EZB: Margin Call – kommt Helikoptergeld? Die PreiseRead More

Enteignung durch Bargeldverbot oder Finanzsystem-Kollaps?

Bargeldverbot oder Finanzsystem-Kollaps

Die Enteignung von Bankguthaben rückt näher: In den letzten 12 Monaten wurde die Diskussion um eine Bargeld-Begrenzung bis hin zu einem Bargeldverbot mit steigender Tendenz durch Vorschläge und immer neue Forderungen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik angeheizt. Bei all den offiziellen Gründen gegen Bargeld wird übersehen, dass die Befürworter der Begrenzung und des Bargeldverbots vielmehrRead More

EZB warnt – droht eine neue Finanzkrise?

Ertragslage / Performance Vergleich Banken Europa 2016 zu 2008

Steht die Welt schon wieder vor einer neuen Finanzkrise? Vor wenigen Tagen hat die Europäische Zentralbank (EZB) vor zunehmenden Risiken in der Eurozone gewarnt. Die Zentralbank stünde deshalb bereit, ihre Geldpolitik bei Bedarf an die jeweiligen Erfordernisse anzupassen. Experten gehen davon aus, dass die EZB aus diesen Gründen im März 2016 neue Maßnahmen beschließen wird.Read More

Geldpolitik: EZB vor erneuter Lockerung

Geldpolitik - EZB steht vor erneuter Lockerung

Die großen Zentralbanken der Welt haben seit dem Ausbruch der Finanzkrise in 2008 mit einer lockeren Geldpolitik viel Geld in die Finanzmärkte gepumpt, Zinsen gesenkt und Negativzinsen eingeführt, um die globale Konjunktur anzukurbeln. Anfangs noch mit Erfolg, zeigen die aktuellen Maßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Bank von Japan jedoch kaum noch Wirkung. DeshalbRead More

Geldschöpfung: Banken schöpfen auch Eigenkapital aus dem Nichts

Geldschöpfung: Banken schöpfen auch Eigenkapital aus dem Nichts

Wie die Leser dieser Webseite wissen, wird über 90 Prozent des Geldes nicht von der Zentralbank ausgegeben, sondern von privaten Geschäftsbanken durch die Kreditvergabe geschöpft. Dass die privaten Banken sogar ihr Eigenkapital durch die Geldschöpfung erhöhen können, wird selbst Insider überraschen. Im Zuge der in 2008 ausgebrochenen Finanzkrise und ihren Folgen, wurde den Banken dieRead More

Bail-In: Italien enteignet Bankkunden und Kleinanleger

Bail-In: Italien enteignet Bankkunden und Kleinanleger

Rechtzeitig vor dem Inkrafttreten der neuen EU-Bankenabwicklungs-Richtlinie (BRRD), hat Italien die Vermögen von Bankkunden und Kleinanlegern in Höhe von 750 Millionen Euro enteignet, um in Schieflage geratene Banken vor der Pleite zu bewahren. Wir erklären, warum Italien mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht das letzte Land in der Eurozone gewesen sein dürfte, in welchem Bankkunden und KleinanlegernRead More

EZB-Geldpolitik erzwingt die „Vereinigten Staaten von Europa“

EZB-Geldpolitik erzwingt „Vereinigten Staaten von Europa“

Die „Vereinigten Staaten von Europa“ durch die HIntertür eingeführt? Mit dem Argument, die Inflation im Euroraum sei zu niedrig, hatte EZB-Präsident Mario Draghi den beschlossenen Ankauf von Staatsanleihen in Höhe von 1,1 Billionen Euro im Januar 2015 begründet. Ist das der einzige Grund, oder geht es der EZB auch darum, durch verdeckte Staatsfinanzierung, die „VereinigtenRead More

Prof. Hans-Werner Sinn: EU-Einlagensicherung katastrophaler Unsinn

Prof. Hans-Werner Sinn: neue EU-Einlagensicherung ist katastrophaler Unsinn

Prof. Hans-Werner Sinn kritisiert: Die von der EU-Kommission geplante und so gut wie beschlossene gemeinsame Einlagensicherung sprengt jeden Rahmen und würde eine neue Bankenkrise begünstigen, welche die deutschen Steuerzahler teuer zu stehen käme. Hat er damit recht? „Katastrophalen Unsinn sollte man nicht wiederholen!“ Mit dieser Bewertung hat sich der scheidende ifo-Präsident Hans-Werner Sinn in einemRead More