Kenneth Rogoff: Nächste Finanzkrise 6% Negativzinsen (Zwangsabgabe)

Kenneth Rogoff zu Negativzinsen und Bargeld-Abschaffung

In Deutschland haben schon einige Banken damit begonnen, die Negativzinsen der EZB (auf Überschussreserven für Zentralbankgeld) an ihre Kunden weiterzugeben. Experten sind sich weitgehend sicher, dass in absehbarer Zeit fast alle Bankkunden eine Gebühr auf ihre Sparguthaben (Negativzinsen) werden zahlen müssen. Der Professor an der Harvard-University, frühere Chefvolkswirt des Internationalen Währungsfonds (IWF) und eifrige VerfechterRead More

Analyse der US-Wirtschaft und Börsen-Prognose 2016/2017

Analyse: US-Wirtschaft und Börsen-Prognose 2016 / 2017

Der US-Aktienindex S&P 500 hatte im Sommer 2016 ein neues Allzeithoch markiert. Seither hat sich die Lage deutlich eingetrübt. Anhand verschiedener Indikatoren haben wir die aktuelle Situation der US-Wirtschaft analysiert, aus der sich eine eindeutige Börsen-Prognose für den Herbst/Winter 2016/2017 ableiten lässt. Was ist mit der Jahresendrallye und welche Rolle spielt die Geldpolitik der US-NotenbankRead More

EZB: offizielle und inoffizielle Geldpolitik im Vergleich

Mario Draghi erklärt offizielle Geldpolitik der EZB vor Bundestags-Ausschuss

EZB-Präsident Mario Draghi beharrt weiter darauf, dass die Geldpolitik seiner Notenbank mit Null- und Negativzinsen sowie dem Ankauf von Anleihen funktionieren und auch dem deutschen Sparer nützen würde. Zwar bleibe die Wirkung noch hinter den Erwartungen zurück, weshalb nur etwas mehr Zeit und eine höhere Dosis erforderlich sei, bis das angestrebte Inflationsziel von 2 ProzentRead More

Marc Faber warnt erneut vor 50% Börsencrash in 2016

Marc Faber Börsencrash vs. Buffet-Indikator

Der bekannte Schweizer Investor Marc Faber warnt: Der US-Aktienmarkt könnte nach seiner Einschätzung vor einem dramatischen Einbruch stehen und rechnet für den S&P 500 mit Kursverlusten von ca. 50 Prozent. Marc Faber hatte bereits im Dezember 2015 einen Börsencrash angekündigt, der prompt folgte. Was ist von dieser erneuten Warnung vor einem Börsencrash zu halten? 12.08.2016:Read More

Kreditzyklus am Ende – kommt der Börsencrash?

Kreditvergabe der Banken in USA rückläufig

Hohe Schulden bei Unternehmen, steigende Quote der Unternehmenspleiten, rückläufige Kreditvergabe und keine Zinserhöhung in Sicht – der Kreditzyklus in den USA nähert sich offenbar einem kritischen Stadium. Was bedeutet das für Börsen und Anleger? Ein Blick auf die grundsätzlichen Mechanismen eines Kreditzyklus erleichtert die Bewertung. 04.08.2016: Die US-Großbank Goldman Sachs erwartet in den nächsten dreiRead More

Bankenkrise Italien: Bail-In gescheitert – Schulden steigen

Italien: ARD/ZDF-Morgenmagazin berichtet von dramatischer Bankenkrise

Wird die Bankenkrise in Italien zum Problem? Während die Öffentlichkeit noch das Votum der Briten für den Brexit verdaute, ist hinter den Kulissen ein wichtiges politisches Instrument zur Bewältigung weiterer Finanzkrisen, das sog. Bail-In-Verfahren, im Zuge der italienischen Bankenkrise auf dramatische Weise gescheitert. Aus Angst vor dem politischen Selbstmord, schreckte die Regierung in Italien vorRead More

Bail-In: EZB-Dokumente bei Notenbank-Razzia beschlagnahmt

EZB-Dokumente bei Notenbank-Razzia beschlagnahmt

Nach dubiosen Vorgängen bei der Banken-Sanierung und der Anwendung des Bail-In-Verfahrens in Slowenien geriet der Gouverneur der slowenischen Notenbank ins Visier der Staatsanwaltschaft, die vor wenigen Tagen deshalb eine Hausdurchsuchung in der Banka Slovenije durchführte und dabei auch EZB-Dokumente beschlagnahmte. Damit geht die Justiz eines EU-Landes erstmals gegen ein Mitglied des EZB-Rats vor. EZB-Präsident MarioRead More

Griechenland-Rettung: 95% der Gelder flossen an das Finanzsystem

Attac: 77 Prozent der Hilfen für Griechenland flossen an Finanzsystem

Die „Griechenland-Rettung“ diente ausschließlich der Rettung des Finanzsystems. Ein neue Studie zeigt, höchstens 5 Prozent der Hilfsgelder kamen im griechischen Haushalt an. 95 Prozent der Gelder flossen hingegen an das Finanzsystem. Offensichtlich glaubten die EU-Politiker, dem Volk eine solidarische Haftung für Griechenland besser verkaufen zu können, als eine Haftung für Banken. Kein Wunder also, dass GriechenlandRead More