Inflationsschutzbrief – der geldsystemanalytische Börsendienst

Nur wer das Geldsystem wirklich versteht, kann die richtigen Anlageentscheidungen treffen!

Geldpolitik’

Inflationsschutzbrief Ausgabe 9 / 2013: Volatilität von Gold und Silber

Inflationsschutzbrief 9-2013 Volatilität Gold Silber

In der Ausgabe 9/2013 behandelt der Inflationsschutzbrief die Korrekturphasen und die Preisschwankungen der Edelmetalle Gold und Silber (Volatilität). Weitere Themen sind: Rahmenbedingungen für die Kapitalanlage in Edelmetalle, Unterschied zwischen physischem Gold / Silber und Papiergold /-silber sowie Gold kontra Geld. Volatilität von Gold und Silber Die Gold- und Silberpreise schwächelten seit Monaten und so mancher Anleger der Edelmetalle besitzt wird nervös, weil ihm schleierhaft ist,… Read More

Inflationsschutzbrief Ausgabe 8 / 2013: Inflation, Deflation, Hyperinflation…

Inflationsschutzbrief 8-2013 Inflation Deflation Hyperinflation

In der Ausgabe 8/2013 geht der Inflationsschutzbrief der Frage nach, ob es in absehbarer Zeit zu einer stärkeren Inflation oder gar zu einer Deflation kommen wird. Wir analysieren diese Phasen und erklären, warum beides gleichzeitig möglich ist und warum wir davon ausgehen, dass die Bewältigung der globalen Überschuldung ohne Inflation weder lösbar noch praktikabel ist. Ob es am Ende zu einer Hyperinflation und Währungsreform oder… Read More

Inflationsschutzbrief Ausgabe 7 / 2013: Staaten werden Schulden nicht zurückzahlen

Inflationsschutzbrief 7/2013

In der Ausgabe 7/2013 behandelt der Inflationsschutzbrief das Thema Staatsschulden und warum diese nicht zurückgezahlt werden. Weitere Themen sind das Geldsystem (Schuldgeldsystem), die zinspflichtige Geldmenge und warum es zur Krise kommen musste. Staaten werden ihre Schulden nicht zurückzahlen Auszug: Die Ausgaben 1/2013; 2/2013; 3/2013 und 4/2013 sind die ersten vier Teile der Serie: “So funktioniert unser Schuldgeldsystem”. Kurz: Geld entsteht zu über 90% aus dem… Read More

Inflationsschutzbrief Ausgabe 3 / 2013: Geldschöpfung und Mindestreserve

Inflationsschutzbrief 3/2013 Geldschöpfung Mindestreserve

In der Ausgabe 3/2013 behandelt der Inflationsschutzbrief die Themen Geldschöpfung und Mindestreserve. Diese Ausgabe ist Teil 3 der Serie “So funktioniert unser Schuldgeldsystem”. Geldschöpfung und Mindestreserve Auszug: Ein wesentliches Element in unserem Geldsystem ist die sog. Mindestreserve. Die Zentralbank nimmt durch ihre Politik der Mindestreserve Einfluss auf die Geldmenge, die maßgeblich von der Geldschöpfung durch Kreditvergabe bestimmt wird. In einem Schuldgeldsystem müssen die Banken für… Read More

Inflationsschutzbrief Ausgabe 2 / 2013: hohe Schulden = hohe Vermögen

Inflationsschutzbrief 2/2013 hohe Schulden = hohe Vermögen

In der Ausgabe 2/2013 behandelt der Inflationsschutzbrief erneut das Geldsystem und geht im Detail auf die Ursachen der spiegelbildlich entstehenden hohen Schulden und hohen Vermögen ein. Diese Ausgabe ist der 2. Teil der Serie “So funktioniert unser Schuldgeldsystem”. hohe Schulden = hohe Vermögen Auszug: Über 90% der umlaufenden Geldmenge entsteht bei der Kreditvergabe durch Geschäftsbanken. Geld wird aus Schulden geschöpft (siehe Geldschöpfung). Wodurch kommt es… Read More

Inflationsschutzbrief Ausgabe 1 / 2013: Das Schuldgeld-System

Inflationsschutzbrief 1-2013 Schuldgeld-System

In der Ausgabe 1/2013 analysiert der Inflationsschutzbrief das bestehende Geldsystem, das, wie viele nicht wissen, ein Schuldgeld-System ist. Wenn Geld größtenteils aus Schulden entsteht und die Banken die Geldmenge nach Belieben ausdehnen können, muss das zu fundamentalen Problemen führen. Die Zusammenhänge erläutern wir in der Serie “So funktioniert unser Schuldgeld-System”. Diese Ausgabe ist der 1. Teil. Das Schuldgeld-System Auszug: Deutschland hat im abgelaufenem Jahr die… Read More

Inflationsschutzbrief Ausgabe 20 / 2012: Zentralbanken-Geldmenge verdreifacht

Inflationsschutzbrief 20/2012 Geldmenge verdreifacht

In der Ausgabe 20/2012 behandelt der Inflationsschutzbrief die von den Zentralbanken seit Ausbruch der Finanzkrise in Umlauf gebrachte Geldmenge. Seit 2008 hat sich diese Geldmenge verdreifacht. Wir erkären warum und welche Rückschlüsse daraus zu ziehen sind.  Zentralbanken-Geldmenge seit 2008 verdreifacht Auszug: In dem herrschenden Geldsystem ist eine stetig steigende Geldmenge erforderlich, damit es stabil bleibt und Wirtschaftswachstum ermöglicht wird. Warum die Geldmenge ständig steigen muss,… Read More

Inflationsschutzbrief Ausgabe 18 / 2012: Euro-Rettung – Sinn und Unsinn

Inflationsschutzbrief 18-2012 Euro Rettung Sinn Unsinn

In der Ausgabe 18/2012 behandelt der Inflationsschutzbrief die Frage nach dem ökonomischen Sinn bzw. Unsinn der Euro-Rettungschirme. Weitere Themen sind: Euro-Rettung, Euro ein politisches und kein ökonomisches Projekt, welche Folgen hat die Euro-Rettungspolitik.  Sinn und Unsinn der Euro-Rettungsschirme Auszug: Bei der Eurokrise handelt es sich im Kern um eine Zahlungsbilanzkrise von mehreren europäischen Staaten. Diese Zahlungsbilanzkrise wurde durch permanente Defizite in den Leistungsbilanzen ausgelöst und… Read More

Ihre Links verhindern Abo-Gebühren!