Bail-In: Italien enteignet Bankkunden und Kleinanleger

Bail-In: Italien enteignet Bankkunden und Kleinanleger

Rechtzeitig vor dem Inkrafttreten der neuen EU-Bankenabwicklungs-Richtlinie (BRRD), hat Italien die Vermögen von Bankkunden und Kleinanlegern in Höhe von 750 Millionen Euro enteignet, um in Schieflage geratene Banken vor der Pleite zu bewahren. Wir erklären, warum Italien mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht das letzte Land in der Eurozone gewesen sein dürfte, in welchem Bankkunden und KleinanlegernRead More

EZB-Geldpolitik erzwingt die „Vereinigten Staaten von Europa“

EZB-Geldpolitik erzwingt „Vereinigten Staaten von Europa“

Die „Vereinigten Staaten von Europa“ durch die HIntertür eingeführt? Mit dem Argument, die Inflation im Euroraum sei zu niedrig, hatte EZB-Präsident Mario Draghi den beschlossenen Ankauf von Staatsanleihen in Höhe von 1,1 Billionen Euro im Januar 2015 begründet. Ist das der einzige Grund, oder geht es der EZB auch darum, durch verdeckte Staatsfinanzierung, die „VereinigtenRead More

Prof. Hans-Werner Sinn: EU-Einlagensicherung katastrophaler Unsinn

Prof. Hans-Werner Sinn: neue EU-Einlagensicherung ist katastrophaler Unsinn

Prof. Hans-Werner Sinn kritisiert: Die von der EU-Kommission geplante und so gut wie beschlossene gemeinsame Einlagensicherung sprengt jeden Rahmen und würde eine neue Bankenkrise begünstigen, welche die deutschen Steuerzahler teuer zu stehen käme. Hat er damit recht? „Katastrophalen Unsinn sollte man nicht wiederholen!“ Mit dieser Bewertung hat sich der scheidende ifo-Präsident Hans-Werner Sinn in einemRead More

EZB: Verharmlost Mario Draghi das ANFA-Abkommen?

EZB-Pressekonferenz: Antworten von Mario Draghi zum ANFA-Abkommen

Das geheime ANFA-Abkommen zwischen der EZB und den nationalen Notenbanken der Eurozone ist aufgeflogen (wie berichtet)! Auf der EZB-Pressekonferenz am 03.12.2015 musste sich EZB-Präsident Mario Draghi den kritischen Fragen von Journalisten stellen. Die Antworten des EZB-Präsidenten zu dem Geheimabkommen wirkten jedoch ausweichend und verharmlosend. Steckt in Wahrheit mehr dahinter? Die nationalen Notenbanken der Eurozone nutzenRead More

ANFA: Geheimabkommen des EZB-Systems aufgeflogen

EZB: Geheimabkommen ANFA aufgeflogen

ANFA aufgeflogen! Die nationalen Notenbanken der Eurozone nutzen seit Einführung des EZB-Systems in 1999 ein Geheimabkommen, das es ihnen erlaubt, heimlich Staatsanleihen aufzukaufen. Dieses von Kritikern als Instrument der verdeckten Staatsfinanzierung enttarnte Geheimabkommen ANFA, ist nun aufgeflogen, und wird das ohnehin schon angeschlagene Vertrauen in das Geldsystem, in die Geldpolitik der EZB und in dieRead More

Goldpreis fällt obwohl die Gold-Nachfrage steigt

Goldpreis fällt obwohl Gold-Nachfrage steigt

Nach aktuellen Daten des World Gold Council ist die Gold-Nachfrage vor allem in den USA, China und Deutschland gestiegen. Wer jedoch glaubt, dass der Goldpreis steigen müsse, weil die physische Gold-Nachfrage steigt, der irrt. Denn trotz der gestiegenen Nachfrage nach Goldmünzen und Goldbarren ist der Goldpreis gefallen. Warum? Der World Gold Council (WGC), eine InteressenvertretungRead More

Eurozone: Jens Weidmann gegen Einlagensicherung ab 2017

Jens Weidmann gegen Einlagensicherung 2017

Der Präsident der Deutschen Bundesbank, Jens Weidmann, hat sich vor wenigen Tagen gegen die von der EU-Kommission für 2017 vorgesehene Einführung einer gemeinsamen Einlagensicherung innerhalb der Eurozone ausgesprochen. Die EU-Kommission will, dass nationale Einlagensicherungssysteme, wie in Deutschland, für Banken anderer Staaten der Eurozone haften, wenn diese in Schieflage geraten. Auch für die Volks- und RaiffeisenbankenRead More

Griechenland: Enteignung von Bankguthaben droht ab 2016

Griechenland: Enteignung Bankguthaben droht 2016

Nach Zypern droht nun auch Griechenland zur Bewältigung der Schuldenkrise eine Enteignung von Bankguthaben, wenn die griechischen Banken nicht schnell rekapitalisiert werden. Sollte es bis Anfang Januar 2016 nicht zu einer Einigung mit den Gläubigern  kommen, könnten die Kunden der griechischen Banken, wie zuvor schon in Zypern geschehen, mit 12 bis 39 Prozent ihrer Bankguthaben,Read More

EZB will Banken zu mehr Kreditvergabe zwingen

Kreditvergabe von Banken an Unternehmen und Haushalte

Die Geldpolitik der EZB, die vor allem darauf abzielt, dass die privaten Banken die Kreditvergabe ausweiten, wodurch Wirtschaftswachstum und Inflation entstehen soll, hat bisher ihr Ziel verfehlt. Mehr noch, es riecht weiterhin verdächtig nach Deflation. Warum gelingt es nicht die Kreditvergabe anzukurbeln, obwohl die Europäische Zentralbank (EZB) das Programm zum Ankauf von Staatsanleihen (PSPP) bisherRead More