Inflationsschutzbrief – der geldsystemanalytische Börsendienst

Nur wer das Geldsystem wirklich versteht, kann die richtigen Anlageentscheidungen treffen!

Bundesbank’

Bitcoin-Blase: Bundesbank warnt zurecht vor Kryptowährungen

Bitcoin-Blase: Bundesbank warnt - Risiken bei Kryptowährungen

Bitcoin ist kein Geld sondern ein Objekt der Spekulation, warnte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele kürzlich. Die Warnung war auch dringend nötig, denn der Hype um Kryptowährungen wie Bitcoin zeigt wieder einmal sehr deutlich, dass viele Menschen einem Herdentrieb folgen, gerade dann, wenn vermeintlich hohe Gewinne winken, die offensichtlich den Verstand ausschalten. Auch diesmal wird es wieder ein böses Erwachen geben, wenn die Bitcoin-Blase platzt, woran es… Read More

Bundesbank: Target2-Saldo auf 830 Milliarden Euro Rekordhoch

Target2-Saldo der Bundesbank erreicht neues Rekordhoch von 830 Milliarden Euro

Bereits im November 2016 hatte der Target2-Saldo der Deutschen Bundesbank mit 754 Milliarden Euro einen neuen Höchststand erreicht. Allein im Monat November stiegen diese Target-Überziehungskredite der Bundesbank an das EZB-System um 46 Milliarden Euro. In den folgenden Monaten ist der Target2-Saldo um weitere 80 Milliarden Euro angestiegen und markierte zum 28. März 2017 mit 830 Milliarden Euro (10 Prozent Zuwachs in 6 Monaten) ein neues… Read More

Bundesbank-Goldreserven: US-Kontrolle über Geldsystem durch Gold

Bundesbank-Goldreserven: Kontrolle über Gold und Geldsystem

Auf großen Druck der deutschen Öffentlichkeit, den ein kritischer Bericht des Bundesrechnungshofs in 2012 ausgelöst hatte, war die Deutsche Bundesbank in den vergangenen Jahren bemüht, den Eindruck zu erwecken, sie werde die deutschen Goldreserven insbesondere aus den USA abziehen. Die Bundesbank wird jedoch den Großteil ihres Goldes in den USA belassen, weil sie indirekt dazu gezwungen ist. 27.02.2017: Dass sich fast die Hälfte der deutschen… Read More

Bundesbank: Höchststand Target2-Salden 754 Milliarden Euro

Target2-Saldo Bundebank Höchststand 754 Milliarden

Während der Eurokrise in 2012 hatten die Forderungen der Bundesbank aus Target2 einen Höchststand erreicht, der durch die Verteidigung des Euro durch die EZB wieder zurückgegangen ist. Seit 2014 steigt der Saldo der Bundesbank-Forderungen aus Target2 kontinuierlich und hat im November 2016 einen neuen historischen Höchststand von 754 Milliarden Euro erreicht. Prof. Clemens Fuest befürchtet, dass die Eurokrise wieder aufflammt und sollte Italien sogar aus… Read More

Bundesbank: Bargeld auch in Zukunft ohne Obergrenze

Bundesbank: Bargeld ohne Obergrenze

Würde es nach den Teilnehmern des Bundesbank-Symposiums am 01.06.2016 gehen, dann bliebe das Bargeld den Verbrauchern erhalten. Und nicht nur das: Eine Obergrenze für Bargeld sei rechtlich bedenklich, sagte Hans-Jürgen Papier, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts. Welchen Einfluss hat die Bundesbank auf die Entscheidung, ob eine Bargeld-Obergrenze oder gar ein Bargeldverbot kommt oder nicht? Obergrenze bei Bargeld wäre Beschränkung der Grundrechte “Es geht um die Eigentumsgarantie,… Read More

Bargeld-Obergrenze: Bundesbank bezweifelt Argumente

Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele gegen Bargeld-Obergrenze und Bargeldverbot

Der Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele hat sich deutlich gegen eine Bargeld-Obergrenze (Bargeldverbot) in Deutschland ausgesprochen. Kriminalität und Schwarzarbeit seien wenig überzeugende Argumente, wie sich in anderen Ländern, die bereits seit mehreren Jahren über eine Bargeld-Obergrenze verfügen, gezeigt habe. Thiele warnt mit klaren Worten vor „unklaren Zielen“ und einer Bedrohung der bürgerlichen „Freiheit“. Durch seinen Appell wird klar, die öffentlich genannten Gründe sind nicht die wahren Gründe… Read More

Eurozone: Jens Weidmann gegen Einlagensicherung ab 2017

Jens Weidmann gegen Einlagensicherung 2017

Der Präsident der Deutschen Bundesbank, Jens Weidmann, hat sich vor wenigen Tagen gegen die von der EU-Kommission für 2017 vorgesehene Einführung einer gemeinsamen Einlagensicherung innerhalb der Eurozone ausgesprochen. Die EU-Kommission will, dass nationale Einlagensicherungssysteme, wie in Deutschland, für Banken anderer Staaten der Eurozone haften, wenn diese in Schieflage geraten. Auch für die Volks- und Raiffeisenbanken sowie für die Sparkassen sind keine wirklichen Ausnahmen vorgesehen. Damit… Read More

Inflationsschutzbrief Ausgabe 12 / 2014: Goldreserven, Schweiz und Euro

INFLATIONSSCHUTZBRIEF AUSGABE 12 / 2014

In der Ausgabe 12/2014 beschäftigt sich der Inflationsschutzbrief mit Goldreserven, der Schweiz und dem Euro. Die Ausgabe berichtet auch über die Bewertung von Prof. Max Otte, ob Gold als Anlagegut geeignet ist sowie über weitere gute Gründe die für Edelmetalle sprechen. Goldreserven Auszug: In völliger Geheimhaltung haben die Niederlande in den vergangenen Monaten 120 Tonnen Gold aus New York abgezogen. Was den Deutschen bei ihren… Read More

Inflationsschutzbrief Ausgabe 10 / 2014: Draghi – EZB kauft weiter Staatsanleihen

Inflationsschutzbrief 10-2014

Die Ausgabe 10/2014 des Inflationsschutzbriefs analysiert den weiteren Kauf von Staatsanleihen durch die EZB, die sonstigen Verkündungen von Mario Draghi zur Geldpolitik und weitere gute Gründe die für physische Edelmetalle (wie Silber und Gold) als Kapitalanlage sprechen. EZB kauft weiter Staatsanleihen Auszug: Werfen wir zunächst einen Blick auf die vor wenigen Tagen in Neapel stattgefundene Sitzung des EZB-Rates. Dort wurden unter anderem die letzten Beschlüsse… Read More

Inflationsschutzbrief Ausgabe 9 / 2014: Draghi macht EZB zur Mülldeponie

Ausgabe 9/2014

In der Ausgabe 9/2014 behandelt der Inflationsschutzbrief die Themen: Geldpolitik – Strafzinsen für Banken die Geld bei der EZB parken, Mario Draghi’s Kampf gegen die Wirtschaftskrise im Euro-Raum, Angst der EZB vor Deflation, schwacher Euro das Ziel. Die Ausgabe informiert auch über die Verbriefung von Krediten, wichtige Gründe für Edelmetalle (wie Gold und Silber) und die Wertsentwicklung unserer Anlagestrategien. Draghi’s EZB wird Mülldeponie Auszug: Es ist… Read More

Ihre Links verhindern Abo-Gebühren!