Inflationsschutzbrief – der geldsystemanalytische Börsendienst

Nur wer das Geldsystem wirklich versteht, kann die richtigen Anlageentscheidungen treffen!

Comex: Gold-Wertpapiere noch zu 0,2% gedeckt

Die Bestände der Comex an physischem Gold befanden sich Anfang Dezember 2015 auf einem Rekordtief von 120.000 Unzen. Bis zum 23.01.2016 stiegen die Goldbestände wieder auf 275.000 Unzen an. Am 25.01.2016 nahmen die Vorräte der Comex an Gold jedoch erneut heftig ab und markierten mit 74.000 Unzen einen neuen historischen Tiefststand. Ist die New Yorker Terminbörse bald am Ende?

Comex: Gold-Wertpapiere kaum noch durch physisches Gold gedeckt

Die Menge physisches Gold, welches an der New Yorker Terminbörse Comex für sofortige Auslieferungen verfügbar gehalten wird, brach am 25.01.2016 um ganze 75% ein. Wie Tags darauf bekannt wurde, haben mehrere Eigentümer auf einen Schlag 201.000 Unzen Gold abgerufen.

Comex: Historischer Tiefststand der Goldbestände

Zurückzuführen sei die plötzliche Abnahme auf die Umverteilung der Goldreserven in den Lagerhäusern von Scotia Mocatta, HSBC und Brink’s, die jeweils beträchtliche Mengen an Gold in die Kategorie “Eligible” überführt hätten. Das bedeutet, dieses Gold darf nicht für Lieferverpflichtungen der Comex an Dritte verwendet werden, auch wenn es noch dort lagert.

Comex: Gold-Wertpapiere nur noch zu 0,2% gedeckt!

Die nachfolgende Grafik zeigt das Verhältnis von gehandelten Unzen (Papiergold) zu auslieferbaren Unzen in physischem Gold. Nach dem Börsenschluss am Montag standen Terminkontrakte (Wertpapiere auf Gold = Papiergold) von insgesamt 40 Millionen Unzen aus. Der verfügbare Goldbestand betrug hingegen nur noch 74.000 Unzen Gold. Somit verschlechterte sich das Verhältnis von Gold, das nur auf dem Papier gehandelt wird, zu Gold das physisch vorhanden ist, auf 542 : 1. Das bedeutet, dass die Wertpapiere auf Gold, Papiergold genannt, nur noch zu 0,2 Prozent durch physisches Gold gedeckt, also fast ungedeckt waren.

Comex-Verhältnis: Wertpapiere auf Gold zu physisch verfügbarem Gold

Natürlich ist es möglich, dass die Eigentümer ihre Goldreserven jederzeit wieder freigeben. Daran kommen jedoch Zweifel auf, denn immer mehr Finanzunternehmen und Staaten tendieren dazu, ihre Goldreserven nicht länger anderswo verfügbar zu halten bzw. Heim zu holen, so wie es auch die Bundesbank veranlasst hat. Immer mehr Menschen scheinen zu begreifen, dass die ungedeckte Geldmenge immer größer wird, und viele Probleme, die wir überall auf der Welt sehen, mit dem herrschenden Geldsystem und der Geldschöpfung der Banken aus dem Nichts in Zusammenhang stehen.

Goldbestände der Comex nahe Null

Gegenwärtig verfügt die Comex nur noch über etwa zwei Tonnen physisches Gold. Dieser Bestand könnte schon mit der nächsten Lieferverpflichtung in den negativen Bereich abrutschen, wodurch 99,8 Prozent der ausstehenden Terminkontrakte ungedeckt wären. Was dann? Die folgende Grafik zeigt die Entwicklung der Menge an Gold-Unzen bei der Comex von 2014 bis heute.

Comex: Gold-Bestände auf Tiefststand

Comex vor der Schließung?

Wieso unternehmen die Verantwortlichen der New Yorker Terminbörse nichts gegen diese sich immer weiter zuspitzende Situation, zumal die Goldbestände in 2014 und auch in 2015 immer wieder einen neuen historischen Tiefststand nahe Null erreicht hatten und die ausstehenden Terminkontrakte (Papiergold) quasi ungedeckt waren? Soll es etwa vorsätzlich zur Schließung der Comex in 2016 kommen, oder verfügen die USA nur noch über so wenig physisches Gold, weil es an Bullionbanken verliehen wurde (siehe Video), dass sie der Comex nicht mehr aushelfen können? Die Folgen der Comex-Schließung wären weltweite Verwerfungen und ein geradezu explodierender Goldpreis!

Gäbe es eine offizielle Begründung von Seiten der Comex, würde diese vermutlich so lauten: Die Comex ist aus Gründen der Effizienz nur auf Just-in-Time umgestiegen! Sollte man jetzt Gold oder andere Edelmetalle kaufen? Hier können grundsätzliche Informationen über die Kapitalanlage in Edelmetalle nachgelesen werden.

Eric Sprott, der legendäre Goldinvestor, beschreibt die Hintergründe des unseriösen Goldmarktes in dem Dokumentarfilm zu Beginn des Beitrags.

Leser-Bewertung mit einem Klick:

Warum?

Mit einer Bewertung helfen Leser der Inflationsschutzbrief-Redaktion zukünftige Schwerpunkt-Themen besser bestimmen und Beiträge optimieren zu können. Zudem regen Sie damit auch weitere Leser an Bewertungen abzugeben, wodurch sich der Erkenntnisgewinn für uns steigert. Oder veröffentlichen Sie einen Kommentar zu "Comex - Papiergold fast ungedeckt" unter "POST A COMMENT" (siehe unten). Vielen Dank!

User Rating: 4.8 (4 votes)
Sending

Tags:

About

View all posts by

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
2500
wpDiscuz

Ihre Links verhindern Abo-Gebühren!